Württembergischer Pokal: Kein zweiter Titel für Sören Pürckhauer

Im Finale um den württembergischen Pokal unterlag Sören Pürckhauer seinem Gegner Klaus Fuß.Schon der Start in die Partie war eine kleine Katastrophe. Sören hatte wohl keine Zeit oder Lust sich vorzubereiten und wurde somit von der etwas unüblicheren Eröffnung seines Gegners überrascht. In der Folge stellte  er sich zu passiv auf und geriet beim Öffnen der e-Linie und König in der Mitte unter Druck. So musste er die Qualität gegen einen Bauern geben. Zum Verlauf passte dann das schnelle Ende, als er einen simplen Doppelangriff übersah.
Somit ist der verdiente Sieger des Pokals Klaus Fuß von der sG Turm Albstadt – Herzlichen Glückwunsch!

Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.