Verbandsjugendliga: Sontheim siegt zum Auftakt in Tübingen

Gespielt wird die VJL in zwei Gruppen. Sontheim spielt in einer Dreiergruppe mit dem SK Bebenhausen 2 und den SF Vöhringen. Zum Auftakt gab es einen verdienten 4:2-Sieg.Schon im Vorfeld bei der Orga hatte der Mannschaftsführer leichtes Spiel. Alle Spieler wollten unbedingt spielen, dass ging sogar so weit, dass  Pascal trotz Klausur in Stuttgart sich nicht zu schade war, mit dem Zug nach Tübingen “nachzureisen”.
Das Spiel ging dann auch gut los: Torben Horsch übte mit allen Schwerfiguren Druck auf den e6-Bauer aus. Sein Gegner versuchte noch ein zweifelhaftes Qualitätsopfer, aber auch das half nichts mehr- 1:0. Mit Jonatahen Hartmann (4) und Samuel Schmid gerieten gleich zwei Spieler in der Eröffnung ganz schön unter Durck. Samuel verlor sogarr in der Folge eine Figur. Da kam der Sieg von Pascal Walliser am 2.Brett gerade zur rechten Zeit. Sein Angriff am Königsflügel schlug voll durch und die Partie war für seinen Gegner nicht mehr zu halten – 2:0. Doch dann setzte es, eine eigentlich nicht mehr einkalkulierte Niederlage: Denn Jonathan hatte sich ordentlich in seine Partie zurück gekämpft. Wählte aber dann im Turm-Läufer-Endspiel die falschen Bauernzüge und musste aufgeben – 2:1. Aber dann sorgte Alexander Abt am Spotzenbrett wieder für den alten Vorsprung: Er konnte seine Stellung sukzessive am Damenflügel verbessern. Bauerngewinn und in der Folge eine Gabeldrohung entschieden die Partie und es stand 3:1. Und dann schien es sogar noch so, als ob sich Samuel Dank einer hervorragend gesehenen Pattfalle hätte retten können. Doch der Gegner gab den ganzen Turm und in der Folge konnte Samuel das Endspiel Turm gegen Springer und zwei verbundene Bauern leider nicht mehr halten – 3:2. Da war es dann ein Trost, dass Neil Albrecht (3) bereits schon auf Sieg stand. Sein Gegner schien das nicht so richtig wahrhaben zu wollen und so “durften” wir noch etwas länger im schönen Tübingen bleiben. Doch Neil gab sich keine Blöße und gewann das Läuferendspiel (mit verschiedenfarbigen Läufern) dank guter Technik und der Auftaktsieg mit 4:2 war perfekt.
In der 2.Runde setzt unser Team aus. Im April kommen dann die Schachfreunde aus Vöhringen an die Brenz- Mit einem Sieg dort wäre man für die Aufstiegsrunde qualifiziert.

Beitrag teilen

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.