KJEM 21/22: Vier Sontheimer Sieger und eine Siegerin

Bei der diesjährigen Kreisjugendeinzelmeisterschaft in Heuchlingen gingen gleich 11 Sontheimerinnen und Sontheimer an den Start. Und dies zur Freude der Übungsleiter (und vermutlich des ganzen Vereins) sehr erfolgreich.Gespielt wurde in zwei Gruppen. So spielten die Kids der U8, U10 und U12 zusammen und die Jugendlichen der Altersklassen U14,U16 und U18. Die Gesamtteilnehmerzahl ließ etwas zu wünschen übrig, dafür gab es in beiden Gruppen eine für das Schach (leider) hohe Frauenquote von 20%.
In der U10 gingen für Sontheim die beiden Schwestern Linnea und Luise Pürckhauer an den Start. Linnea holte starke 4 Punkte aus 7 Spielen und siegte somit klar in der U10. Für Luise war es das erste Turnier, doch sie stellte sich geschickt auf und erkämpfte sich zwei Remise. Diese reichten zur Silbermedaille, da der dritte U10-Spieler es nur auf einen halben Punkt brachte.
Die U12 wurde dominiert von Neil Albrecht, der jüngst sogar schon die Landesliga unsicher gemacht hat. Er holte sagenhafte 7/7, was selbstverständlich den Titel in der U12 bedeutete. Aber auch die anderen Sontheimer machten ihre Sache in einem starken Feld sehr gut. So komplettierten Lenny Hornung und Elias Dörner, beide mit 5,5 Punkten, das “Stockerl” mit den Plätzen 2+3. Jonas Kiefer hatte etwas Lospech (er musste gegen die ersten Fünf und hatte die beste Buchholz des Turnieres) und landete mit 2,5 Punkten auf dem 6.Platz der U12. Somit haben sich in der U10 und U12 alle Spielerinnen und Spieler des SKS, mit Ausnahme von Jonas, direkt für die Bezirksmeisterschaften qualifiziert. Die vergangenen Jahre haben gezeigt, dass sich aber auch Jonas noch Hoffnungen machen kann, vielleicht doch noch mitfahren zu dürfen.

In der U14 verwies der gut aufgelegte Jonas Schalamon mit 5 Punkten die Konkurrenz auf die Plätze. Diese tolle Leistung reichte sogar für den 3.Platz insgesamt! Sein Mannschaftskamerad Raphael Schmid wurde mit 3 Punkten Zweiter.
In der U16 konnte Samuel Schmid mit 4,5 Punkten die Goldmedaille erringen, da, “glücklicherweise” für ihn, im Schach Mädchen und Jungs getrennt gewertet werden. Die extrem stark aufspielende Amelie Hahn von den SF Königsbronn spielte ein starkes Turnier und verlor keine einzige Partie und hätte damit auch die U16 “gesamt” gewonnen.
Lukas Aleksic holte mit 3,5 Punkten die Silbermedaille der U16 und wird, so wie alle Spieler der U14-U18, an den Bezirksmeisterschaften teilnehmen dürfen.
Den U18-Titel holte sich Alexander Abt, der auch das Gesamtturnier mit 6 Punkten gewann. Nur gegen Amelie hatte er “gentlemanlike” einen Aussetzer und stellte seine Dame ein.

Wir gratulieren allen Spielerinnen und Spieler zu den gezeigten Leistungen und den Platzierungen. Bis zu den Bezirksmeisterschaften ist ja noch etwas Zeit, um das ein oder andere zu trainieren ;-).

 

Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Um externe Inhalte anzuzeigen, musst du Cookies akteptieren. Wozu wir Cookies verwenden

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen