Endlich hatte das Warten ein Ende…

…denn am vergangenen Sonntag startete endlich wieder die Verbandsspielsaison des Schachverbandes und nach 1,5 Jahren fanden nun wieder die Mannschaftskämpfe statt.
Für unsere Jüngsten in der A-Klasse bedeutete das gleich eine Doppelrunde in Sontheim.
In der 1.Runde kam es zum „Bruderduell“ und Sontheim 6 wurde seiner Favoritenrolle klar gerecht. So gewannen für die Sechste die Brüder Samuel und Raphael Schmid und Kaya Kaplan. Den Ehrenpunkt für Sontheim 7 holte Elias Dörner in kämpferischer Manier am 2.Brett.
In der 2.Runde bekam es Sontheim 7 mit Giengen 2 zu tun. Hier hatte Lenny Hornung am Spitzenbrett wieder einen sehr starken Gegner und fand in einem für ihn ungewohnten Königsgambit nicht die beste Verteidigung und verlor. Von 2-4 siegten Elias Dörner, Jonas Kiefer und Linnea Pürckhauer, sodass der Mannschaftskampf mit 3:1 gewonnen wurde.
Gegen Heidenheim 3 spielten die Jungs aus der Sechsten wieder stark auf. Jonas Schalamon gewann gekonnt und auch Raphael Schmid zeigte ruhiges und kluges Schach an Brett 4, was den zweiten vollen Punkt bedeutete. Sein Bruder Samuel zeigte ebenfalls tolle Ideen am Spitzenbrett und holte ein Remis, was den 2,5:1,5-Sieg perfekt machte.
Ein toller Auftakt. In vier Wochen geht es in Heidenheim mit dem zweiten Doppelspieltag weiter.

Beitrag teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.